Straumann-botiss Young Pro Award 2016 geht an Vítor Sapata

Basel/Berlin, 12. September 2016: Am botiss bone & tissue days World Congress in Berlin durfte Vítor Marques Sapata, MSc., den diesjährigen Straumann-botiss Young Pro Award für regenerative Zahnmedizin entgegennehmen. Der Gewinner stammt aus Maringá (Brasilien) und ist zurzeit Forschungsstipendiat an der Universität Zürich. Überreicht wurde der Preis von Dr. Drazen Tadic, Managing Partner bei botiss biomaterials, und Frank Hemm, Head Customer Solutions & Education bei Straumann.

 

Der Preis im Wert von EUR 10’000 wird alle zwei Jahre verliehen. Der von Straumann und botiss ins Leben gerufene Wettbewerb soll junge Dentalfachspezialisten, die in der regenerativen Zahnmedizin tätig sind und dentale Biomaterialien erforschen, fördern und unterstützen.

 

Der Preisträger

Vítor Marques Sapata aus Maringá in Brasilien ist Forschungsstipendiat an der Klinik für Kronen- und Brückenprothetik, Teilprothetik und zahnärztliche Materialkunde der Universität Zürich in der Schweiz. Sein Master-Studium in zahnmedizinischer Wissenschaft absolvierte er an der staatlichen Universität von Maringá in Brasilien, wo er auch ein Periodontology Residency Program abschloss. In seiner Heimatstadt ist er in seiner privaten Praxis tätig. Vítor Sapata doktoriert zurzeit an der Universität von São Paulo in Brasilien und ist Mitglied des akademischen Netzwerks des International Team of Implantology (ITI).

 

Der Siegerbeitrag und seine klinische Relevanz

In seiner Arbeit untersuchte er die lokalisierte Knochenregeneration um Dentalimplantate mithilfe biologischer Mediatoren. Indem sie den Einfluss biologischer Mediatoren auf die Knochenregeneration um Dentalimplantate testete, versuchte die Studie zu zeigen, ob und wie der Einsatz von biologischen Mediatoren die Vorhersagbarkeit verbessern und die Morbidität verringern könnte. Die biologischen Mediatoren (rhPDGF-BB bzw. rhBMP-2) zeigten in der frühen Phase der Knochenregeneration bessere Ergebnisse. Die Studie zeigte auch, dass bezüglich der Knochenregeneration nach der vollständigen Einheilung keine Unterschiede im Vergleich zum alleinigen Einsatz von Knochenersatzmaterial gefunden wurden.

 

Prof. Michel Dard, Global Medical Director & Head of Medical Affairs bei Straumann, kommentierte: „Vítor Sapata untersuchte in seiner systematischen Studie das kritische Thema ‚Knochenregeneration um Dentalimplantate‘ und nutzte hierzu modernste Untersuchungs­methoden. Da weder reproduzierbare noch verlässliche chirurgische Verfahren zur Verfügung stehen, um bestimmte – insbesondere grössere und nicht umschlossene – Knochendefekte zu füllen, schlägt er vor, Knochenersatzmaterialien mittels Wachstumsfaktoren zu ergänzen, d.h. chemischen Substanzen, die den Gewebeaufbau fördern, um so die Wirksamkeit der geführten Knochenregeneration zu verbessern. In einem kontrovers diskutierten Bereich der Forschung bietet sein Beitrag Argumente für den fundierten Einsatz von Wachstumsfaktoren in der klinischen Praxis und leistet einen Beitrag zu einem neuen Ansatz in der geführten Knochenregeneration.“

http://www.straumann.com/youngproaward/2016

 

Die Siegerarbeit wird auf STARGET DIGITAL veröffentlicht, wo neben internationalen klinischen Fällen von erfahrenen Anwendern und renommierten Zahnärzten auch Experteninterviews, wissenschaftliche Publikationen, Informationen über Produkte, Veranstaltungen sowie Fortbildungen und Multimedia-Inhalte zur Verfügung stehen. Ziel von STARGET DIGITAL ist es, seine Leserschaft in der sich schnell verändernden Welt der modernen Zahnmedizin auf dem neuesten Stand zu halten.

http://starget.straumann.com

 

 

Über Straumann

Straumann (SIX: STMN) mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist ein weltweit führendes Unternehmen für dentale Implantologie, Zahnerhaltung sowie regenerative Zahnmedizin. Zusammen mit führenden Kliniken, Forschungsinstituten und Hochschulen erforscht und entwickelt Straumann Dentalimplantate, Instrumente und CADCAM-Prothetik für Zahnersatzlösungen sowie Biomaterialien für die Geweberegeneration resp. zur Verhinderung von Zahnverlusten. Insgesamt beschäftigt die Straumann-Gruppe rund 3’600 Mitarbeitende weltweit. Ihre Produkte und Dienstleistungen werden über eigene Vertriebsgesellschaften sowie ein breites Netz von Vertriebsunternehmen in mehr als 100 Ländern verkauft.

 

Über botiss biomaterials

botiss biomaterials ist ein führender Entwickler, Hersteller und Anbieter von Biomaterialien für die orale Geweberegeneration. Das umfassende Angebot klinisch geprüfter Lösungen von höchster Qualität beinhaltet Membranen für gesteuerte Gewebe- und Knochenregeneration sowie Weichgeweberekonstruktion und ein vollständiges Sortiment an bovinen, allogenen und synthetischen Knochenersatzmaterialien. Die Produkte werden in mehr als 100 Ländern weltweit eingesetzt und stützen sich auf klinische Studien sowie jahrelange klinische Erfahrung. botiss steht für laufende Innovationen und eine auf Fortbildungen und Wissenschaft basierte Kooperation mit führenden Institutionen und Zahnärzten.

www.botiss.com

 

Der Straumann-botiss Young Pro Award

Zahnärzte, Studenten, Wissenschaftler etc. unter 35 können um den Preis konkurrieren. Dazu müssen sie Originalarbeiten einreichen, die zur Weiterentwicklung der Behandlung bzw. Pflege oder zur Forschung im Bereich der regenerativen Zahnmedizin beitragen. Dies können Grundlagenstudien, klinische oder angewandte Studien, praktische Arbeitserfahrungen, Techniken, Fallstudien und Ähnliches sein. Ein Team aus international anerkannten Experten und Vertretern aus Wissenschaft und Praxis beurteilt die eingereichten Beiträge.

 

botiss bone & tissue days

Die botiss bone & tissue days sind ein einzigartiges Kongressformat. Bisher wurden 22 regionale und drei Weltkongresse in mehr als 18 Ländern erfolgreich organisiert und von führenden Wissenschaftlern sowie praktischen Ärzten aus den Bereichen Paradontologie und Implantologie besucht. Die Kongresse mit interaktiven Vorträgen und praktischen Workshops sind eine beliebte Weiterbildungsplattform, um sich über neueste Technologien in der Knochen- und Geweberegeneration zu informieren und auszutauschen.

http://boneandtissue.com