Mehr als pure ästhetik.
natürlich zuverlässig.

Das Straumann® PURE Ceramic Implantat beruht auf jahrzehntelanger Erfahrung.
Straumann PURE Ceramic Implant (English)

Das Straumann® PURE Ceramic Implantat bietet Ihnen eine einzigartige ästhetische Lösung zur Behandlung von Patienten mit besonderen Bedürfnissen. Manche Patienten weisen einen dünnen gingivalen Biotyp auf, was beim therapeutischen Vorgehen besonders berücksichtigt werden muss, während andere den ausdrücklichen Wunsch nach einer metallfreien Alternative zur Versorgung mit Titan-Implantaten äußern.

Das Straumann® PURE Ceramic Implantat beruht auf jahrzehntelanger Erfahrung und bietet Ihnen eine einzigartige ästhetische Lösung zur Behandlung von Patienten mit besonderen Bedürfnissen.

  • Erweitern Sie Ihre Patientenbasis mithilfe einer innovativen Lösung
  • Hohe Vorhersagbarkeit mit revolutionären Osseointegrationseigenschaften,
    die denjenigen der etablierten SLA® Oberfläche entsprechen2,3,4
  • 100 % Belastungstest – Gewährleistung einer zuverlässigen Implantatfestigkeit
  • Ästhetische Premium-Lösung dank elfenbeinfarbenem Material

DAS implantat und seine eigenschaften

Das Straumann® PURE Ceramic Implantat hat eine einteilige Form und basiert auf den Merkmalen der Straumann® Soft Tissue Level Standard Plus und Straumann® Bone Level Implantate.

Das Straumann® PURE Ceramic Implantat kann mit dem vorhandenen Straumann® Chirurgie-Set eingesetzt werden. Das chirurgische Vorgehen ist dabei dem Verfahren bei allen anderen Implantaten von Straumann sehr ähnlich. Das Implantat ist mit enossalem Durchmesser von 4,1 mm und zwei Sekundärteilhöhen (4,0 mm und 5,5 mm) erhältlich. Das Implantatsystem verwendet den gleichen einheitlichen Farbcode für Instrumente und Implantate wie Straumann® Titan-Implantate.

Erweitern Sie Ihre Patientenbasis mithilfe einer innovativen Lösung

Mit dem Straumann® PURE Ceramic Implantat haben Zahnärzte ab sofort eine weitere Option, Patienten davon zu überzeugen, sich für eine Implantatbehandlung und gegen konventionellen Zahnersatz zu entscheiden. Eine Patientenumfrage in Europa1 mit mehr als 250 Teilnehmern hat zudem ergeben, dass viele Patienten ein Keramik-Implantat einem Titan-Implantat vorziehen würden.

Patient survey showing implant material preference of patients

Patientenumfrage, die zeigt, welches Material Patienten bevorzugen1

Das Angebot von Keramik-Lösungen hilft Zahnärzten, Zugang zu einem neuen Patientensegment zu finden. Wenn Sie Behandlungen mit dem Straumann® PURE Ceramic Implantat anbieten, ist das daher nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal für Ihre Praxis, sondern Sie gehen zugleich stärker auf die Bedürfnisse Ihrer Patienten ein:

  • Ästhetische Fälle können eine Herausforderung darstellen. Welche Optionen haben Sie, wenn Patienten mit einem dünnen gingivalen Typ eine ästhetische Behandlung wünschen?
  • Die Nachfrage der Patienten nach metallfreien Implantatbehandlungen wächst ständig. Wie gut sind Sie auf die Behandlung von Patienten eingerichtet, die nach dieser Behandlungsart fragen?
  • Eine hohe Vorhersagbarkeit ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung und hat erhebliche Auswirkungen auf die Reputation einer Praxis. Voraussetzungen für Vorhersagbarkeit sind mechanische Stabilität und hervorragende Osseointegrationseigenschaften. Wieviel Wert messen Sie diesen Faktoren bei Ihrer Behandlungswahl bei?

HOHE VORHERSAGBARKEIT MIT HERVORRAGENDEN OSSEOINTEGRATIONSEIGENSCHAFTEN, DIE DENJENIGEN DER ETABLIERTEN SLA® OBERFLÄCHE ENTSPRECHEN1,2,3

Für eine erfolgreiche Behandlung mit hoher Vorhersagbarkeit spielt die Oberflächenstruktur zur Erzielung einer guten Osseointegration eine wichtige Rolle5 – 8. Das Straumann® PURE Ceramic Implantat ist mit der ZLA™ Oberfläche ausgestattet, die auf der sehr gut dokumentierten Technologie der SLA® Oberfläche beruht.
Beide Oberflächen weisen eine sehr ähnliche Topographie auf. Publizierte Forschungsdaten2,3,4 belegen für die ZLA™ und die SLA® Oberfläche das gleiche Einheilungsmuster, die gleiche Einheilzeit und den gleichen Knochenerhalt. Die kurze Einheilzeit von 6 – 8 Wochen – revolutionär bei Keramik-Implantaten – trägt dazu bei, das Risiko eines vorzeitigen Misserfolges zu verringern9. Die ZLA™ Oberfläche weist eine schnelle und vorhersagbare Ossoeintegration auf, was für eine erfolgreiche Implantatbehandlung vorteilhaft ist.

Mittlere periimplantäre Knochendichte2
Mean peri-implant bone density values


100 % BELASTUNGSTEST – GEWÄHRLEISTUNG EINER ZUVERLÄSSIGEN IMPLANTATFESTIGKEIT

In Studien wurde über Implantatbrüche bei Vollkeramik-Implantaten verschiedener Hersteller berichtet10, was belegt, wie wichtig die mechanische Stabilität langfristig für eine vorhersagbare Behandlung ist. Das Straumann® PURE Ceramic Implantat wurde so gestaltet und hergestellt, dass das Risiko eines Bruchs oder einer Instabilität vermindert ist. Die Implantate werden aus hochleistungsfähigem Zirkondioxid (Y-TZP) hergestellt.

Zusätzlich zur besonderen Materialauswahl wurden qualitätsgeprüfte Fertigungsverfahren eingeführt, um eine hervorragende Qualität zu garantieren. So wird jedes einzelne Implantat vor der Verpackung und dem Versand an den Kunden einem umfassenden Qualitäts-Check zur Überprüfung seiner mechanischen Festigkeit unterzogen.

Die hervorragende mechanische Festigkeit des Implantats wurde in einer klinischen Studie bestätigt, in der nach der 1-jährigen Nachbeobachtungszeit keinerlei Brüche dokumentiert wurden11. Aufgrund des hohen Produktionsstandards und der überzeugenden Studiendaten können sich Patienten und Zahnärzte auf die Zuverlässigkeit der Behandlung einfach verlassen.

Erfolgs- und Überlebensrate des Straumann® PURE Ceramic Implantat nach 1-jähriger Nachbeobachtungszeit in einer Multicenter-Studie11
Success and survival rate of the Straumann® PURE Ceramic Implant after 1-year follow up within a multicenter study

Ästhetische Premium-Lösung dank elfenbeinfarbenem Material

Zu den Patientenanforderungen zählt meist auch ein überzeugendes ästhetisches Ergebnis der Behandlung. Um Zahnärzte bei der Erfüllung dieser Bedürfnisse zu unterstützen, verfügt das Straumann® PURE Ceramic Implantat über eine natürlich wirkende Elfenbeinfarbe. Dadurch sieht das Implantat einem natürlichen Zahn noch ähnlicher und unterstützt den Zahnarzt bei Patienten mit einer dünnen Gingiva oder einer Weichgeweberezession.

Außer der Farbe spielt auch das Weichgewebe eine wichtige Rolle für das ästhetische Ergebnis. Eine präklinische Studie hat eine verringerte Taschentiefe und ein besseres Weichgewebeattachment des Straumann® PURE Ceramic Implantat im Vergleich zu einem Titan-Implantat belegt. Diese Merkmale können dem Zahnarzt dabei helfen, das ästhetische und natürliche Profil langfristig zu erhalten.

A courtesy of Dr. Jaquiéry & Dr. Röhling

Mit freundlicher Genehmigung von Dr. Jaquiéry & Dr. Röhling

Taschentiefe und biologische Breite bei Titan- und PURE Ceramic Implantaten4
 (Mittelwerte)
Pocket depth and biological width measurements of titanium and ceramic implants (mean values)


Zahnärzte, die mit dem Straumann® PURE Ceramic Implantat arbeiten, haben Zugang zu allen Vorteilen eines Keramik-Implantats. Zudem können sie sich auf ein Produkt verlassen, das vielfach getestet wurde und auf der jahrzehntelangen Erfahrung von Straumann im Bereich der Dentaltechnologien basiert.

Literatur

1 Patientenumfrage von Straumann, Archivdaten 2 Gahlert M et al. ‚ In vivo performance of zirconia and titanium implants: a histomorphometric study in mini pig maxillae. Clin Oral Implants Res. März 2012;23(3):281-6 3 Bormann KH et al. ‚ Biomechanical evaluation of a microstructured zirconia implant by a removal torque comparison with a standard Ti-SLA implant.’ Clin Oral Implants Res. Okt. 2012; 23(10):1210-6 4 Data on file (Blanco) 5 Buser D. et al ‘Interface shear strength of titanium implants with a sandblasted and acid-etched surface: a biomechanical study in the maxilla of miniature pigs.‘J Biomed Mater Res. Mai 1999;45(2):75-83. 6 Buser D. et al. ‘10-year Survival and Success Rates of 511 Titanium Implants with a sandblasted and Acid Etched Surface: A Retrospective Study in 303 Partially Edentulous Patients’ Clin Implant Dent Relat Res. Dez. 2012;14(6):839-51 7 Roccuzzo M. et al ‘Long-term results of a three arms prospective cohort study on implants in periodontally compromised patients: 10-year data around sandblasted and acid etched (SLA) surface.’ Clin Oral Implants Res. 19. Juli 2013. [E-Pub vor Drucklegung] 8 Cochran D.L. et al. ‘The use of reduced healing times on ITI implants with a sandblasted and acid-etched (SLA) surface: early results from clinical trials on ITI SLA implants.‘Clin Oral Implants Res. Apr. 2002;13(2):144-53 9 Raghavendra S, et al. Int. J. Oral Maxillofac. Implants. Mai-Juni 2005;20(3):425–31 10 Gahlert M, et al. ‘Dental zirconia implants up to three years in function: a retrospective clinical study and evaluation of prosthetic restorations and failures.’ Int J Oral Maxillofac Implants Mai-Juni 2013;28(3):896-904 11 Gahlert M. et al. ‘Prospective Open Label Single Arm Study to Evaluate the Performance of Straumann® Ceramic Implants Monotype (CIM) in Single Tooth Gaps in the Maxilla and Mandible’ Poster 252 beim 22. Wissenschaftlichen Jahreskongress der European Association of Osseointegration, 17. - 19. Okt. 2013, Dublin, Irland