Membranen

Überzeugende Membranlösungen.

Barrieremembranen für die GBR/GTR müssen die nachstehenden Kriterien erfüllen: Gewebeintegration, Biokompatibilität, Zellokklusivität, Nährstofftransfer und einfaches Handling.1 Unsere Membranen zeichnen sich durch hervorragende Handhabung, kontrollierte Resorptionsprofile und eine exzellente Biokompatibilität aus. Damit sind sie die ideale Wahl für Anwendungen in der Dentalimplantologie und Parodontologie.

botiss Jason® membrane

Die native Kollagenmembran aus porcinem Perikardium mit verlängerter Barrierefunktion speziell entwickelt für die GBR/BTR. 

Jason® membrane ist eine native Kollagenmembran aus porcinem Perikardium, speziell entwickelt und hergestellt für die dentale Geweberegeneration. Während des schonenden Produktionsprozesses bleiben die günstigen biomechanischen und biologischen Eigenschaften des natürlichen Perikardiums erhalten. Dank dieser einzigartigen Eigenschaften verfügt die Jason® membrane über vorteilhafte Handling-Eigenschaften wie hohe Reissfestigkeit trotz ihrer geringen Dicke von nur 0,1 bis 0,25 mm und leichte Formbarkeit und Anpassung an die knöchernen Konturen. Aufgrund der natürlichen kammartigen und mehrlagigen Kollagenstruktur (mit einem höheren Gehalt an Kollagen Typ III) wird die botiss Jason® membrane langsam resorbiert und ist so das empfohlene Produkt der Wahl insbesondere für umfangreiche Augmentationsverfahren.

  • Biofunktionalität

    Langsame Resorption für eine verlängerte Barrierefunktion.

  • Festigkeit

    Dünne Membran mit hoher Reissfestigkeit.

  • Weichgewebemanagement

    Die dünne Membran erleichtert die Weichgewebemanipulation insbesondere bei dünnen Biotypen. 

  • Handhabung

    Leicht manipulierbar und auf die erforderliche Grösse zuschneidbar, selbst im nassen Zustand. Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten, sowohl trocken als auch nass, ohne zu verkleben.

botiss collprotect® membrane

Eine natürliche Kollagenmembran.

Die collprotect® membrane ist eine natürliche Kollagenmembran aus porciner Dermis. Durch das mehrstufige Reinigungsverfahren wird sichergestellt, dass alle antigenen und nicht kollagenen Komponenten entfernt werden, wobei die natürliche Kollagenstruktur erhalten bleibt. Das einzigartige Herstellungsverfahren und die offene Porenstruktur/3-dimensionale Kollagenmatrix dieser Membran bieten eine perfekte Basis für die dentale Hart- und Weichgeweberegeneration.

  • Biofunktionalität

    Da die natürliche Kollagenstruktur erhalten bleibt, ist die sofortige Barrierefunktion gewährleistet. Die poröse Struktur begünstigt das Einwachsen von Blutgefässen und unterstützt die Anlagerung von Zellen. Die natürliche hämostyptische Wirkung unterstützt eine frühe Wundstabilisierung und Wundheilung.

  • Handhabung

    Kann im trockenen und nassen Zustand problemlos auf die gewünschte Form zugeschnitten werden. Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten, sowohl trocken als auch nass, ohne zu verkleben.

Kontakt

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Download

Dokumente

botiss collprotect® membrane

Natürliche Kollagenmembran
CH_490.313/de/A/00 08/17 31.08.2017 PDF, 1 MB Download

botiss Jason® membrane

Native Kollagenmembran aus porcinem Perikardium
CH_490.316/de/A/00 08/17 31.08.2017 PDF, 1 MB Download

Wenn eine Option nicht ausreicht.

Biomaterials@Straumann®
CH_ 490.118/de/E/00 09/17 30.09.2017 PDF, 2 MB Download
Alle Ressourcen anzeigen

Kataloge

Straumann® Dental Implant System Bone Level 2018

Systemübersicht Chirurgie und Prothetik / Who is Who
CH_451.751_DE 04/18 30.04.2018 PDF, 1 MB Download

Straumann® Dental Implant System Tissue Level 2018

Systemübersicht Chirurgie und Prothetik / Who is Who
CH_451.751_DE 04/18 30.04.2018 PDF, 1 MB Download

Produktekatalog Schweiz 2018

Straumann / Schweizer Ausgabe
CH_451.200/de/B/00-CH 04/18 30.04.2018 PDF, 11 MB Download

Grand Morse® Katalog 2018

CH_100.109DE 03/18 31.03.2018 PDF, 7 MB Download

ITI und Straumann Fortbildungen Schweiz

Formation continue / Formazione continua
ch_fortbildung_iti_straumann.pdf 01.01.2018 PDF, 5 MB Download
Alle Ressourcen anzeigen

Literatur

Hardwick R, Scantlebury T.V, Sanchez R, Whitley N, & Ambruster J. 1994. Membrane design criteria for guided bone regeneration of the alveolar ridge In: Buser, D., Dahlin, C. & Schenk, R.K., eds. Guided Bone Regeneration in Implant Dentistry. Chicago, Berlin: Quintessence, pp. 101–136.