Minicone

Die schlanke und dauerhafte Implantatlösung

Das MEDENTiKA® Minicone Implantat wurde für die enossale Insertion im Ober- oder Unterkiefer entwickelt. Das Minicone ist ein einteiliges, wurzelförmiges Implantat mit einer gestrahlten und geätzten, rauen, rückstandsfreien Oberfläche, inklusive einer integrierten prothetischen Optiloc Patrize.

Die Komponenten des Minicone Implantatsystems sind Teil eines Gesamtkonzepts und ausschliesslich zusammen mit den entsprechenden Originalkomponenten und -instrumenten zu verwenden. Das Minicone System umfasst spezifische Instrumente für die Implantatinsertion und die implantatprothetische Versorgung.

 

Integrierter Achtkant
zum Aufnehmen und Einbringen des Implantats durch das Einbringinstrument.

Gingivabereich
Sich konisch aufweitender Halsbereich, welcher ausschließlich innerhalb oder leicht oberhalb der Gingiva platziert werden darf.

Variabler Insertionsbereich
Der zylindrisch maschinierte Halsbereich kann je nach Erfordernissen/Knochenverhältnissen im Knochen oder in der Gingiva platziert werden. Der Durchmesser des Halsbereichs ist auf den Durchmesser des Standardbohrers abgestimmt.

Makrogewinde
Der untere, überwiegende Teil des Gewindes ist ein selbstschneidendes Makrogewinde. Mit seinen progressiven Gewindeflanken dient es in erster Linie dem Erreichen der notwendigen Primärstabilität.

 

Integriertes Optiloc Abutment

• ADLC Oberfläche

• Höchste Härte im Verbund mit besten Gleiteigenschaften

 

Maschinierte Gingivaschulter

Mikrogewinde
Der obere Gewindeanteil ist ein Mikrogewinde. Es dient der gleichmäßigen und schonenden Krafteinleitung in den Knochen.

 

Abgerundeter Apex
Bei der Implantatinsertion verhindert die abgerundete Spitze des Minicone Implantats weitgehend die Verletzung von anatomischen Strukturen.

 

Bewegungsfreiheit 
Die Optiloc Matrize lässt kleine Bewegungen der prothetischen Versorgung zu, ohne den Zahnersatz auszukoppeln. Im Gegensatz zu anderen Matrizensystemen bewegt sich Optiloc jedoch stets zur Grundposition zurück.

Retentionseinsatz mit herausragendem Handling 
Die Retentionseinsätze aus dem Hochleistungskunststoff PEEK sind extrem präzise gefertigt und können dank dem patentgeschützten Design seitlichen Druck optimal absorbieren. Die Retentionseinsätze lassen sich innerhalb 5 Sekunden ein- und ausgliedern. Zubehör wie die sehr niedrige Abformmatrize oder der einfach zu benutzende Matrizengehäuse-Extraktor garantieren einen stressfreien Umgang. 

 

Minimale Baugröße:
Schlanker als der Marktführer, tiefer als Kugelsysteme. Optimale Abmessungen ermöglichen das Platzieren der Matrize nun auch bei engen Platzverhältnissen. 

Matrizengehäuse 
Die sehr schlanken Matrizengehäuse aus Titan sind die ideale Lösung bei geringen Platzverhältnissen.

ADLC Beschichtung
Die Oberflächengüte der ADLC Beschichtung (amorphous diamond-like carbon) setzt neue Maßstäbe. Höchste Härte im Verbund mit besten Gleiteigenschaften reduzieren Abrasionen am Abutment und Schäden am Retentionseinsatz.

Downloads zum Minicone

Medentika Katalog Minicone

DEMK-MIC 26.09.2018 PDF, 4 MB Download