Auslandspraktikum Straumann Frankreich

Celine Waibel's Auslandspraktikum bei  Straumann in Frankreich

Während meiner Ausbildung zur Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation für europäisches Wirtschaftsmanagement ist ein dreiwöchiges Praktikum in Paris ein Teil der Ausbildung. Durch die Ausbildungskooperation zwischen meiner Firma Hekatron aus Sulzburg und Straumann Freiburg war es toll dass das Praktikum bei Straumann in Fontenay-sous-Bois (nicht weit von Paris), Frankreich,  möglich war.

Am ersten Tag meines Praktikums wurde ich sehr herzlich von den französischen Mitarbeitern in das Team von Straumann Frankreich aufgenommen und mir wurden die Produkte, die Arbeitsweise, die Unternehmenskultur, sowie alle Mitarbeiter vorgestellt. Die Begrüßung am zweiten und an den folgenden Tagen mit Küsschen rechts, Küsschen links war anfangs noch ziemlich ungewohnt, aber am Ende der ersten Woche war es schon genauso normal wie das gutgelaunte „Bon week-end!“

Meine Aufgaben lagen im Bereich der Personalabteilung, was mir sehr viel Freude bereitet hat. Ich durfte einen „employee lifecycle“ und Bewerbungsunterlagen erstellen und präsentieren sowie verschiedene Grafiken und Gehaltsprognosen in Excel darstellen. Ein besonderes Highlight war für mich die Vorbereitung, Teilnahme und Nachbereitung von Bewerbungsgesprächen. Ich habe nur freundliche und offene Mitarbeiter kennengelernt wodurch es mir viel Spaß gemacht hat im Team von Straumann zu Arbeiten.

An zwei Wochenenden konnte ich bei schönem Wetter mit anderen Auszubildenden, die zur selben Zeit das Praktikum in Paris absolvierten, die Stadt erkunden. Der Gebäudestil, die Geschichte Frankreichs und die vielen Sehenswürdigkeiten haben mich sehr begeistert. Besonders die Ausblicke vom Arc de Triomphe, Sacré-Cœur und Tour Montparnasse waren unbezahlbar. Der Tour Montparnasse ist nach dem Eiffelturm das zweithöchste Gebäude von Paris und von dort kann man einen frontalen Blick auf den Eiffelturm genießen. 

Nach den drei Wochen Praktikum und dem ein oder anderen Croissant, Baguette, Brioche und Pain au chocolat später, fahre ich mit neuen, wertvollen beruflichen Erfahrungen und vielen schönen Erinnerungen im Gepäck wieder zurück nach Hause.

Blick vom Tour Montparnasse auf den Eiffelturm