Straumann Group: Aktionäre genehmigen alle Anträge des Verwaltungsrates

Basel, 7. April 2020 – Bei der Generalversammlung der Aktionäre der Straumann Group heute in Basel wurden alle Anträge des Verwaltungsrates mit grosser Mehrheit angenommen. Artikel 6a der COVID-19 Verordnung 2 des Schweizerischen Bundesrates folgend, war die Gruppe gezwungen ihre Aktionäre zu bitten über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter zu wählen. Die Generalversammlung wurde ohne die physische Anwesenheit der Aktionärinnen und Aktionäre einberufen; 72% der insgesamt 15,878,984 Aktien waren im Vergleich zu 74% im Jahr 2019 repräsentiert.

Die Generalversammlung fasste folgende Beschlüsse:

  • Genehmigung des Lageberichts, der Jahresrechnung und der Konzernrechnung für das Geschäftsjahr 2019.
  • Konsultative Zustimmung zum Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2019.
  • Zustimmung zur Gewinnverwendung und Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2019: CHF 91 Mio. für die Ausrichtung der Dividende und damit rund CHF 1.2 Mrd. als Vortrag auf die neue Rechnung. Der Betrag entspricht einer Bruttodividende von CHF 5.75 pro Aktie, eine Erhöhung um CHF 0.50 gegenüber dem letzten Jahr. Die Dividende wird abzüglich 35% Verrechnungssteuer ab dem 15. April 2020 ausbezahlt; das Ex-Dividende-Datum ist der 9. April 2020.
  • Entlastung des Verwaltungsrates für seine Tätigkeit im Geschäftsjahr 2019.
  • Genehmigung der Vergütung des Verwaltungsrates für die nächste Amtsdauer über insgesamt maximal CHF 2.7 Mio. Rund 40% davon werden in Aktien zum aktuellen Börsenwert ausgerichtet; diese Aktien sind für zwei Jahre gesperrt.
  • Genehmigung der Vergütung der Geschäftsleitung (mit 14 Mitgliedern im Vergleich zu 12 Mitgliedern in Jahr 2019): Die Aktionäre genehmigten eine fixe Vergütung von insgesamt maximal CHF 9.2 Mio. für die Periode vom 1. April 2020 bis zum 31. März 2021, eine langfristige variable Vergütung von insgesamt maximal CHF 3.2 Mio. für das Geschäftsjahr 2020 sowie eine kurzfristige variable Vergütung von insgesamt CHF 6.1 Mio. für das Geschäftsjahr 2019.
  • Wiederwahl von Gilbert Achermann als Mitglied und Präsident des Verwaltungsrats sowie Monique Bourquin, Dr. Sebastian Burckhardt, Juan-José Gonzalez, Dr. Beat Lüthi, Dr. h.c. Thomas Straumann und Regula Wallimann als Mitglieder des Verwaltungsrats für eine einjährige Amtsdauer. Marco Gadola wurde als neues Mitglied des Verwaltungsrats für eine einjährige Amtsdauer gewählt. Nachdem er 10 Jahre als Verwaltungsratsmitglied tätig war, hat sich Ulrich Looser entschieden, nicht zur Wiederwahl anzutreten. Im Namen der Aktionäre und des Unternehmens dankte der Präsident des Verwaltungsrates ihm für seine zahlreichen Beiträge und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute.
  • Wahl von Monique Bourquin, Dr. Beat Lüthi und Regula Wallimann in den Personal- und Vergütungsausschuss für eine einjährige Amtsdauer.
  • Wiederwahl von Neovius AG in Basel als unabhängigen Stimmrechtsvertreter für eine einjährige Amtsdauer.
  • Wiederwahl von Ernst & Young AG Basel als Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2020.

 

Die einzelnen Abstimmungsergebnisse finden Sie im Anhang dieser Meldung.

 

Die nächste ordentliche Generalversammlung findet am 9. April 2021 im Kongresszentrum der Messe Basel statt.